Verwurzelt bei uns, die Zukunft im Blick

Unsere 16 Städte und Kommunen liegen mir am Herzen. Ich möchte die Gegenwart und die Zukunft mitgestalten und dabei die Wünsche der Menschen im Landkreis Kleve berücksichtigen. Schon seit vielen Jahren engagiere ich mich in der Kommunalpolitik. Meine Motivation: Ich bin davon überzeugt, dass wir Bürgerinnen und Bürger es gemeinsam in der Hand haben, wie unsere Gesellschaft und unsere Lebenswelt hier vor Ort aussehen.

Daher kandidiere ich heute für das Amt des Landrats.

Lernen Sie mich kennen!

Wer ich bin

Mein Name ist Stefan Welberts. Ich bin 40 Jahre alt und in der Region verwurzelt – schon immer. Land und Leute sind mein Zuhause, das ich gemeinsam mit allen hier gestalten und entwickeln möchte.

Mit meiner Frau Sonja und unserem Sohn lebe ich im Klever Ortsteil Rindern. Hier fühlen wir uns wohl und genießen, was die Region uns bietet: Ich zum Beispiel liebe es, in der Natur Fahrrad zu fahren – gemütlich oder sportlich, im Team, mit der Familie oder auch mal allein -, schwimmen zu gehen oder zu laufen.

Was ich beruflich mache

Viele von Ihnen kennen mich als selbstständigen Schornsteinfegermeister und Energieberater. Diesen Beruf übe ich – völlig untypisch, aber sehr befriedigend – in einem Team aus, in dem wir gemeinsam innovative Konzepte entwickeln und realisieren. Hier beraten wir und bilden aus und sind nahe bei den Menschen. Tag für Tag.

Mein beruflicher Werdegang ist abwechslungsreich: Nach einer ersten Ausbildung in der Kreisverwaltung Kleve und der Ausbildung zum Schornsteinfeger habe ich ein Studium der Wirtschaftswissenschaften absolviert und kurz danach meine Meisterprüfung gemacht. Meine Diplomarbeit beschäftigte sich übrigens mit dem Technologie- und Wissenstransfer zwischen Hochschule und Standortregion.

All diese Bausteine werden mir in meinem Amt als Landrat nützlich sein: Verwaltung und Handwerk sowie fundiertes Wissen um Energie, Wirtschaft und Technologie. Zusammen mit einem großen Teamgeist, Verbindlichkeit und einem guten Maß an Gradlinigkeit runden sie meine Kompetenzen ab.

Wo ich mich engagiere

Natürlich in der Kommunalpolitik. Doch nicht nur hier war und ist ehrenamtliches Engagement ein wichtiger Bestandteil meines Alltags. Seit 22 Jahren bin ich aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Kleve. Gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden sind wir immer dort, wo die Menschen uns brauchen. Und wir sind eine tolle Gemeinschaft – so wie Sie wahrscheinlich auch in Ihren Vereinen. Diese Gemeinschaft und der Einsatz untereinander und für andere haben mich zu meinem Engagement in der Arbeitnehmervertretung – in der Gewerkschaft, der Innung und der Handwerkskammer – geführt. Fünf Jahre lang durfte ich als Vorstand der Handwerkskammer für den Regierungsbezirk Düsseldorf aktiv und für 50.000 Mitglieder sprechen. 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren hier tätig. Auch durch diese Funktion konnte ich weitere Kompetenzen für das Amt des Landrats erlangen.

Mein politischer Lebenslauf

Mein Interesse an der Kommunalpolitik und auch meine Haltung gesellschaftlichen Fragen gegenüber brachten mich 2009 zu einer Kandidatur für den Rat der Stadt Kleve. Sieben Jahre war ich dort engagiert. Außerdem war ich Mitglied des Verwaltungsrats der Sparkasse Rhein Maas. Seit 2017 bin ich außerdem ehrenamtlicher Richter am 6. Senat des Finanzgerichts Düsseldorf.

Bei der vergangenen Kommunalwahl im Jahr 2020 wurde ich in den Kreistag gewählt. Dort bin ich Fraktionssprecher im Ausschuss Klima, Landwirtschaft, Umwelt und Naturschutz. Außerdem habe ich das Amt des stellvertretenden Landrats inne.

Daher sind mir nicht nur die Anforderungen an das Amt bekannt, sondern ich konnte hier bereits eines meiner Schwerpunktthemen weiterentwickeln: den Umwelt- und Klimaschutz.

Ich freue mich sehr, heute gemeinsamer Kandidat der SPD und von Bündnis 90/Die Grünen zu sein. Gemeinsam können wir viel erreichen.

Ich freue mich darauf, die Herausforderungen des Kreis Kleve anzupacken!